Was bedeutet One-Hit-Wonder, Chartbreaker oder Newcomer?

Wer sich mit den internationalen Musikcharts beschäftigt, wird immer wieder auf hitparadenspezifische Fachbegriffe stoßen. Während sich Bezeichnungen wie „TOP 10“, „Chartplatzierung“ oder „Nummer-Eins-Hit“ von alleine erklären, bedürfen die folgenden charttypischen Begriffe einer Erläuterung:

Neueinsteiger / Newcomer / Entry

Es handelt sich dabei um neue Musik die nach ihrer offiziellen Veröffentlichung das erste Mal in einer Hitparade geführt wird. Diese Songs sind häufig mit einem Symbol oder der Bezeichnung „Neu“ als sogenannte „Newcomer“ gekennzeichnet.

Chartbreaker / Chartstürmer

Fans bei KonzertSteigt ein brandneuer Titel auf einem der vorderen Chartplatzierungen ein oder kann seine Positionierungen binnen kürzester Zeit enorm verbessern, so spricht man bei diesem Song von einem „Chartbreaker“ oder „Chartstürmer“. Einige Musikstücke schaffen sogar den sogenannten Sprung von „Null auf Eins“, übernehmen somit direkt den 1. Platz der Hitparade.

Aufsteiger / Absteiger

Konnte ein Titel seine Platzierung im Vergleich zur Vorwoche deutlich verbessern, so handelt es sich dabei um einen „Aufsteiger“. Songs, die im Gegensatz dazu besonders viele Plätze verloren haben, nennt man entsprechend „Absteiger“. Um „Auf- oder Absteiger“ zu erkennen, wird in den Charts – neben der aktuellen Position – häufig auch die Platzierung der Vorwoche angezeigt.

Wiedereinsteiger / Re-entry

Lieder, die den Sprung in die Charts schaffen, dann jedoch wieder aus der Hitparade herausgefallen sind, können einen sogenannten „Wiedereinstieg“ bzw. „Re-entry“ schaffen und erneut in den Charts geführt werden.

Crossover-Hits

Wird ein Titel gleich mehreren Musikrichtungen zugeordnet, so kann dieses Lied auch in mehreren genrespezifischen Charts gelistet werden. Michel Jackson schaffte beispielsweise mit „Rock with you“ den Sprung in die RnB-Hitparade, während er damit gleichzeitig Platz 1 in den Pop-Charts belegte.

One-Hit-Wonder

Schon so mancher unbekannter Künstler konnte mit seinem Song einen der vorderen Plätze in den Charts belegen. Geht jedoch der Hype um einen Titel zurück, so muss der Interpret den nächsten Ohrwurm herausbringen, um nicht in Vergessenheit zu geraten. Folgt jedoch kein weiterer Hit, so spricht man von einem „One-Hit-Wonder“.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen